Bochum Miners Ladies Football Team

Spielberichte
20.07.2015
Dritter Heimsieg für die Miners
15.07.2015
Spielbericht Bochum Miners - Braunschweig Lady Lions (11.07.2015)
29.06.2015
Die Bulldoggen zu Gast in Bochum
25.06.2015
Braunschweig Lady lions vs. Bochum Miners
07.06.2015
Spielbericht Aachen Vampires gegen Bochum Miners
18.05.2015
Spielbericht Cologne Falconets vs. Bochum Miners
30.05.2014
Bochum Miners vs. Aachen Vampires
06.05.2013
Miners starten erfolgreich in die Saison
22.05.2011
Bochum Miners gewinnen ihr Saisonauftaktspiel
28.08.2010
Schlammschlacht in Bochum
17.07.2010
Spielbericht Bochum Miners vs Stuttgart Scorpions Sisters S
08.08.2009
Saison 2009 endet mit Heimsieg
30.05.2009
Miners kassieren 0:28 Niederlage
16.05.2009
Miners unterliegen dem Aufstiegsfavoriten
06.09.2008
Unentschieden in Salzgitter
02.08.2008
Klarer Sieg in Stuttgart

Bochum Miners vs. Aachen Vampires
Spielbericht zum Punktspiel vom
24.05.2014, Bochum Miners - Aachen Vampires

Teams
1.
2.
3.
4.
Gesamt
Bochum Miners12276651
Aachen Vampires6001420

(12:6/27:0/6:0/6:14)

Am Samstag Nachmittag um 15 Uhr kickte Patricia Schoeneis vor 170 Zuschauern den Ball 35 yards weit zum Saisonauftakt der Bochum Miners gegen die Aachen Vampires. Kaum wurde der Ball von einer Aachener Spielerin gesichert, schon wurde sie von Anne Oelker überrascht und es kam zu einem Ballverlust,einem sogenannten Fumble, der von Bochum gesichert wurde. Nun war die Bochumer Offense 25 yards vor der Aachener Endzone am Zug. Ein kurzer Pass von Schoeneis auf die freigelaufene Oelker und so stand es nach der ersten Minute 6:0.
Die Aachener brauchten einen kurzen Moment, um sich von diesem Schock zu erholen und gaben nach erfolglosem Angriff im 4. Versuch per Punt ihr Angriffsrecht auf. Jedoch holte die Aachener Defense das Team wieder ins Spiel - Linebacker Svenja Berger erkämpfte sich direkt den Ball von der Bochumer Offense zurück und so starteten die Aachener einen erneuten Versuch an der 30yard Linie vor der Bochumer Endzone. Hier zeigte die sehr starke Runningback Jessica Langen ihre Power und lief mit dem Ball in die Endzone. Die Aachener glichen aus und es stand 6-6.
Das wollten die Miners jedoch nicht auf sich sitzen lassen und antworteten mit einem kurzen Pass auf Oelker, die den Ball über 50 yards zur 12-6 Führung in die Endzone trug. Der Kampf war eröffnet, beide Teams bewegten sich auf Augenhöhe.
Im 2. Quarter legten die Miners, angetrieben vom heimischen Publikum, noch eine Schüppe drauf. Die Bochumer Defense hielt die Aachener in Schacht und die Offense erspielte sich mit einem Lauf von Theresa Gawels einen erneuten first down an der 20 yard Linie der Aachener. Dieser wurde vom Quarterback Swantje Krause mit einem Vorblock von Marie Neubert genutzt und sie trug den Ball selbst in die Endzone. Den anschliessenden Extrapunkt verwandelte Schoeneis zum 19-6.
Kurze Zeit später wieder durch einen Lauf Theresa Gawels,????erhielt die freigelaufene Kathrin Kucharczyk den Ball und brachte den Ball mit einem 20 yard Sprint über die Linie. Mit dem verwandelten Extrapunkt, schoss Schoeneis nun zur 26-6 Führung.
Dennoch gaben die Aachener nicht auf und kämpften sich voran. Die Bochumer Defense hatte vor allem mit den Runningbacks Kourus und Langen zu kämpfen, jedoch konnte Fabienne Homeyer Langens Lauf vor der Endzone stoppen.
Nun waren die Bochumer wieder am Zug in dem offenen Schlagabtausch. Nach einem beherzten Lauf von QB Swantje Krause, der 10 yards vor der Endzone von CB Nadine Völl gestoppt wurde, warf diese Kathrin Kucharczyk in der Endzone an. Diese fing sicher und nach erfolgreichem Extrapunkt stand es nun 33-6.
Kurz vor der Halbzeit und die Aachener waren an der eigenen 20 yard Linie am Zug, verloren jedoch durch eine Interception durch Nisha Limper das Angriffsrecht. Jetzt war Bochum wieder an der Reihe und Swantje Krause warf den Ball sicher in Marie Neuberts Arme. Diese lief in die Endzone und es stand 39-6 nach der ersten Halbzeit.
Nach der Halbzeit-Pause fanden die Aachener Vampires in ihr Spiel zurück und hielten die Bochumer Offense in Schacht. Zwei Teams auf Augenhöhe schoben sich über das Feld und schenkten sich nichts. Dann, nach einem aberkannten Touchdown (Block in the back) von Schoeneis, wollte diese es wissen und führte ihr Team bis 10 yards an die gegnerische Endzone, um anschließend selbst zu laufen. Nach einem Schuss an die Latte stand es nun 45-6.
Im 4. Quarter überrannte die Aachenerin Kourus mit einem 60 yard Lauf die Bochumer Defense und verkürzte auf 45-13 (inkl. Extrapunkt). Mit einem Pass auf Neubert erhöhten die Miners auf 51-13. Jedoch ließen die Aachener nicht lange auf sich warten und QB Christina Prömpeler kämpfte sich mit ihren Team bis an die 20 yard Linie der Miners ran. Nach einem kurzen Pass auf Carina Dutescu, lief diese zielsicher zum Endstand von 51-20.
Die Bochum Miners bedanken sich bei den Aachen Vampires für das faire Spiel.